Generalversammlung des Lagerhaus Thermenland

Am Dienstag, dem 20. Juni 2017 fand die diesjährige Generalversammlung statt...

[1498140978355713.jpg][1498140978355713.jpg][1498140978355713.jpg][1498140978355713.jpg]
 
Zur diesjährigen Generalversammlung wurden wieder zahlreiche Delegierte und Ehrengäste in das Gasthaus Großschädl nach Großwilfersdorf geladen.

Unter dem Vorsitz von Obmannes DI Leander Feiertag brachte GF Dir. Andreas Kröll den Rechnungsabschluß 2016 einschließlich des Geschäfts- und Lageberichtes den Anwesenden zur Kenntnis.

Anschließend präsentierte Oberrevisor und Wirtschaftsprüfer Mag. Peter Weissl die "Vorlage der Kurzfassung des Revisionberichtes und die Stellungnahme des Raiffeisenverbandes Steiermark".
Lagerhaus Thermenland - Starke Unternehmensentwicklung
 
Im Rahmen der Generalversammlung gab die Geschäftsführung einen Überblick über die erfreuliche Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Jahr 2016 und informierte über die
zahlreich umgesetzten Projekte.
Trotz eines schwierigen agrarischen Umfeldes konnte der Umsatz der gesamten Unternehmens-gruppe inklusive der Tochterfirmen Lagerhaus Gewerbebetriebe GmbH, C+C Thermenland GmbH und Scheibelhofer Fire & Steel GmbH mit 39,5 Mio. Euro fast auf Vorjahresniveau gehalten werden.
Ebenso wurde wiederum ein solider Gewinn erwirtschaftet und die Eigenkapitalquote neuerlich gestärkt.
„ Neue Geschäftsfelder erschließen und eine intensive Unternehmensweiterentwicklung“ sind laut Obmann DI Leander Feiertag die zentralen Ziele der Genossenschaft, um in Zukunft dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld zu trotzen.
Wie Geschäftsführer Dir. Andreas Kröll weiter ausführte, konnten neue Dienstleistungs- und Produktionsbereiche die rückläufigen Agrarumsätze kompensieren, und mit rund 1,6 Mio. Euro allein im Jahr 2016 wurde neuerlich kräftig in die weitere Unternehmensentwicklung investiert.
Hervorgehoben wurde auch die Bedeutung der Lagerhaus Thermenland Genossenschaft als sicherer regionaler Arbeitgeber von mehr als 170 Mitarbeitern.
In den Grußworten der Ehrengäste wurde die Entwicklung der Genossenschaft begrüßt, und als wichtiger regionaler Partner entsprechend gewürdigt.
 
[1498138452733247.jpg][1498138452733247.jpg][1498138452733247.jpg][1498138452733247.jpg]
 
Das diesjährige Kurzreferart hielt Herr DI Dr. Johann Blaimauer (RWA Wien).
Er referierte über das Thema "Megafusionen in der Züchtungsindustrie und deren Auswirkungen"
22.06.2017