Futtergetreide: Feste Preise

Juni 2019: Bei den Landwirten und Mischfutterwerken gibt es eine große Nachfrage bei Getreide der alten Ernte.

Die Regenfälle der letzten Wochen (Stand 7. Juni 2109) haben die Abgabebereitschaft der Verkäufer erhöht, trotzdem sind die Preise fest. Wie man z.B. an den Notierungen der Wiener Produktenbörse sieht. Verkäufer kommen vorwiegend aus Tschechien und nur sehr eingeschränkt aus dem Inland. Kaufwünsche für die neue Ernte sind nach wie vor auf wesentlich niedrigerem Niveau als für die alte Ernte. Inländische Anbieter sind offensichtlich noch nicht bereit die derzeit tiefen Preise zu akzeptieren. Die Angebote aus dem Ausland entsprechen eher den Vorstellungen der Anbieter.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
DI Stefan Binder, RWA